Uniqa Wien  Uniqa Vienna  Uniqa Vienna

[Uniqa Wien]

Herausforderung
Die Werke der Schweizer Künstlerin Pipilotti Rist sollten an der Decke des vom Stararchitekten Jean Novel entworfenen UNIQA-Towers zu Medieninszenierungen werden. Dafür mussten einzelne Teile des Bildes immer wieder verändert werden können.

Lösung
Für das Projekt entwickelten wir spezielle amorphe LED-Decken-displays. Diese wurden direkt in die Konstruktion der hinterleuchteten Lichtdecken integriert und können mit dem Content der Künstlerin angesteuert werden. Die Wartung erfolgt mittels magnetischer, nach vorn abnehmbarer Pixelkarten.

 

Übergabe:
Oktober 2010

Technische Daten:
S[quadrat] SI [6 SMD]
5 x amorphe LED Displayflächen
in zwei insgesamt 2.000 qm
hinterleuchteten Lichtdecken

www.uniqa.at

Noch mehr beeindruckende Beispiele zum Projekt UNIQUA finden Sie unter nachstehendem Link, in der Fotogalerie, Rubrik „Hotel“.
www.sofitel.com